Graham Cochrane The Digital Audio Sweet Spot

Recording & Mixing in the box – wie Signale aussteuern? Video-Tutorial mit Graham Cochrane.

Der Mixing-Engineer Graham Cochrane hat ein lehrreiches Tutorial-Video veröffentlicht, das aufzeigt, dass die Unterschiede zwischen analogem und digitalem Mixing aufzeigt.

Graham Cochrane erklärt dazu praxisnah in einer Pro Tools-Session, wie man das Aussteuerungsoptimum findet und dass das Mixing als technischer Prozess zu erachten ist. Viele der analogen Emulations VU-Meter lassen sich auf einen optimalen RMS-Pegel von -16 dB oder -18 dB als Durchschnittslevel kalibrieren. Schlägt der Pegel dann bei 0 dB aus, wäre es eine fehlerhafte Annahme zu glauben, dass das Signal konstant bei 0 dB ausgesteuert wird. In einer DAW werden 0 dB als FullScalewert ausgegeben, der RMS ist jedoch meist bei -16 dB, während der Peak sich häufig zwischen – 3 dB und -6 dB bewegt.

Zu dem Anschauungsbeispiel ist allerdings auch zu sagen, dass die Pegelangaben stets Pre-Fader erfolgen. Doch die durchgeführte Methode des Gain-Staging erweist sich für einen natürlicheren und bestmöglichen Mix als optimal.

Links: Graham Cochrane The Digital Audio Sweet Spot Recording Revolution