Townsend Labs Sphere L22

Revolution in der Mikrofontechnik? 3D Mikrofon Sphere L22 von Townsend Labs.

Ein äußerst interessantes neues Mikrofon-Konzept schlägt aktuell große Wellen in der Audio-Branche: Das 3D Mikrofon Sphere L22 der noch unbekannten Firma Townsend Labs. Die beiden Entwickler Chris Townsend und Erik Papp sind von der wegweisenden Technologie des L22 überzeugt.

Es handelt sich bei diesem Mikrofon um ein Gerät mit zwei Kapseln, mithilfe derer man zwischen jeglichen Richtcharakteristiken, Mikrofonmodellen sowie On- und Off-Axis Effekten wählen können soll – sowohl während, als auch nach dem Recording. Um diese Modellierungen durchführen zu können gibt es ein dediziertes DSP Plugin dazu.

Sphere L22 Stereo

Zu den auswählbaren Mikrofon-Emulationen gehören: Neumann U47, M49, U67, U87 sowie AKG C12, C451EB, das Coles 4038 und das Shure SM57. Im Plugin selbst sind die Namen jedoch aufgrund von Linzenzproblemen nicht identisch.

Für die Realisierung des Projekts wurde eine Crowdfunding Kampagne auf Indiegogo gestartet. Die Zielsumme wurde in nur 24 Stunden um 250% übertroffen und Townsend Labs konnte in diesem Zeitraum 100.000,- USD verbuchen (aktuell bereits bei knapp 200.000,- USD).

Mit dem L22 wird das erste UAD unterstützende Mikrofon auf den Markt kommen. Neben UAD2 und VST gibt es das Plugin auch als AU und AAX Variante für Mac und PC (Versionen leider noch nicht bekannt). Erste Kommentare aus der Szene sind sehr euphorisch und viele gehen von einer Revolution in den Studios aus.

Das L22 soll 1799,- USD kosten. Ein Auslieferungstermin steht noch nicht fest, jedoch ist eine Vorbestellung über Indiegogo für nur 1299,- USD möglich.

Links: Townsend Labs Sphere L22