Roland System-8

Roland kündigt System-8 Synthesizer an.

Roland hat zum #909day bekanntgegeben seine AIRA-Produktreihe um den neuen Synthesizer System-8 zu erweitern. Das 49-Tasten-Instrument basiert auf der hauseigenen ACB(Analog Circuit Behavior)-Technologie, um Klänge von bis zu drei verschiedenen Synthesizer-Legenden, wie beispielsweise Jupiter-8 oder Juno-106, der jedoch erst 2017 erscheinen soll, per Plugout-Buttons nachzubilden.

Der 8-fach polyphone Synthesizer ist mit drei Oszillatoren ausgestattet, sein Klangerzeugung kann jedoch auch per Plug-Out-Funktion durch das Hinzuladen anderer Roland-Synthesizer erweitert werden. Außerdem sind im System-8 ein Vocoder, ein polyphoner Step-Sequenzer, ein Arpeggiator und mehrere monophone CV/Gate-Ausgänge zur Steuerung modularer Synths und Vintage-Geräte integriert.

Zudem beherbergt der Synthesizer präzise und kraftvoll arbeitende Low-Pass-, High-Pass- und Side-Band-Filter. Darüberhinaus besitzt der Roland-Synthesizer eine große Auswahl an integrierten Effekten sowie viele Modulationsmöglichkeiten nebst LFOs. Eine USB-Audio- und MIDI-Schnittstelle sind ebenfalls integriert.

Der System-8 bietet eine Echtzeitkontrolle mithilfe der fest zugewiesenen Dreh- und Schieberegler und orientiert sich klanglich nicht nur am Retro-Charme vergangener Jahrzehnte, vielmehr soll er auch durch moderne, dynamische Sounds und atmosphärische Klangtexturen überzeugen.

Die Auslieferung des Roland System-8 soll im Oktober 2016 bei einer Preisempfehlung von 1.499,- EUR erfolgen.

Links: Roland System-8 Synthesizer