Roland Rubix 22 Rubix 24 Rubix 44

Roland liefert Audio-Interfaces Rubix 22, Rubix 24 und Rubix 44 aus.

Nach langer Vorankündigung (wir berichteten) hat Roland endlich das neue Audio Interface-Trio Rubix 22, Rubix 24 und Rubix 44 auf den Markt gebracht.

Das Basismodell Rubix 22 verfügt über zwei XLR Combo-Ein- und -Ausgänge, von denen die Inputs auch als Instrumentenanschlüsse per Hi-Z eingesetzt werden können.

Das Rubix 24 besitzt die gleichen Ausstattungsmerkmale wie das Rubix 22, jedoch wurde die Anzahl der Ausgänge verdoppelt. Außerdem wurde ihm ein interner Kompressor / Limiter nebst Threshold-Regler spendiert. Das Rubix 44 zeichnet sich hingegen durch vier rauscharme Mikrofonvorverstärker mit XLR Combo-Buchsen und jeweils vier Ein- und Ausgängen aus.

Roland Rubix 22 Rubix 24 Rubix 44

Aufnahmen mit bis zu 24 Bit und 192 kHz lassen sich mit allen dieser latenzarmen USB-Interfaces problemlos realisieren. Eine weitere Gemeinsamkeit aller drei Produkte ist, dass man dank der mitgelieferten DAW Ableton Live Lite sofort mit eigenen Produktionen starten kann.

Die Roland Rubix-Serie steht ab sofort für 139,- EUR (Rubix22) bzw 169,- EUR (Rubix 24) zum Kauf bereit. Das Top-Modell Rubix 44 wird für 249,- EUR gehandelt. Alle drei Interfaces unterstützen die Betriebssysteme Mac OS X ab 10.10) und Windows (ab 7), sowie iOS (ab 9.0) für das iPad.

Links: Roland Rubix 22, Rubix 24, Rubix 44