Samsung übernimmt Harman

Samsung übernimmt Harman (AKG, JBL, Bang & Olufsen, Lexicon, Studer, Crown, DBX, Soundcraft).

Samsung hat die Übernahme von Harman mit einer Kaufsumme von etwa acht Milliarden USD bekanntgegeben, die bis Mitte 2017 abgeschlossen sein soll. Damit hat Samsung nicht nur den größten Zukauf seit 20 Jahren getätigt, vielmehr hat sich der Konzern eine bedeutende Präsenz im hart umkämpften Markt für vernetzte Technologien des Autogeschäfts gesichert.

Zu den Kernzielen von Samsung zählt eine globale Vernetzung insbesondere durch das „Internet der Dinge“. Weil Autos immer stärker per Software gesteuert werden habe dieser Markt für Samsung „strategische Priorität“, sodass Harman die optimale Lösung für die Produkte und die Technologie sei. Nach Angaben des Harman-Geschäftsführers wird eine Umsatzverdopplung in den kommenden fünf Jahren erwartet. Harman soll jedoch innerhalb von Samsung als Tochter-Unternehmen eigenständig agieren.

Das (inzwischen) auf Infotainmentsysteme für Fahrzeuge spezialisierte Unternehmen umschließt auch die Elektronik-Marken AKG, JBL, Bang & Olufsen, Lexicon, Studer, Crown, DBX und Soundcraft. In welcher Form sich die Übernahme von Samsung auf diese Marken auswirken wird, ist noch nicht bekannt.

Links: Samsung übernimmt Harman