Sick Individuals Focus One

Sick Individuals veröffentlicht Multieffekt-Plugin Focus One.

Focus One, ein sehr attraktiv gestaltetes virtuelles Multieffekt-Gerät, erblickt die Welt. Focus One wurde von Sick Individuals entwickelt und will als universelles Mixing-Tool verstanden werden.

Das Plugin ist mit fünf Effekten ausgestattet, die sich durch farbliche Kennzeichnung voneinander abheben und über die fünf dazugehörigen Fader jeweils gesteuert werden. Die Aktivierung der Effekte erfolgt über die darunter liegenden Tasten. Focus One beinhaltet einen Kompressor, Boost agiert als Equalizer zur Mittenanhebung und Drive lässt sich als Verzerrer erachten. Mit Widen kann das Signal in der Stereobreite bearbeitet werden, während Pulse wie ein Tremolo-Effekt arbeiten soll. Ein Extreme-Modus verstärkt die Effektintensität.

Darüber hinaus können das Ein- und Ausgangssignal eingestellt werden. Es lassen sich eigene Einstellungen als Presets abspeichern oder aus den 16 mitgelieferten Presets wählen.

Focus One kann ab sofort für 49,95 EUR erworben werden und ist den Formaten VST und AU erhältlich. Eine Testversion wird vom Entwickler gestellt, die wie auch die Vollversion mit den Betriebssystemen Mac OS X und Windows kompatibel ist.

Links: Sick Individuals Focus One