Slate Digital VMS Vergleichstest

Slate Digital Virtual Microphone System im Real-World Vergleich.

Die Mikrofon- und Vorverstärkeremulation VMS von Slate Digital verspricht den Sound von Vintage Mikrofonen und Preamps für einen Bruchteil des Geldes. Dabei wird das Signal mit einem äußerst linearen Kondensator-Mikrofon, dem VMS ML-1, und einem ebenso linearen Preamp, dem VMS-One, eingefangen und über ein Plugin klanglich verändert.

Wählen kann man aus einer Auswahl an Mikrofon-Emulationen, inspiriert von beispielsweise dem legendären Neumann U-47 oder dem Telefunken 251. Für den Preamp kann zwischen Emulationen des Neve 1073 oder Telefunken V67 entschieden werden.

In einem Video zeigt Steven Slate einen A/B Vergleich zwischen dem Virtual Microphone System und ihren analogen Gegenparts. Aufgenommen wurde das Video im bekannten NRG Recording Studio.

Verglichen werden männliche und weibliche Stimmen, akustische Gitarre und Schlagzeug. Dabei wurde sichergestellt, dass die Kapseln der Mikrofone mit größtmöglicher Sorgfalt auf die Schallquelle gerichtet wurden. Die Testdateien in 96 kHz und 24 Bit können zum Nachhören heruntergeladen werden.

Der Videovergleich ist beeindruckend. Es ist sehr interessant zu hören, wie ähnlich die Emulationen zu den echten Mikrofone sind.

Das Virtual Microphone System kann in Deutschland für 1299,- EUR gekauft werden. Wer noch vor dem 31. August 2016 zuschlägt, bekommt die Classic Tubes 2 Collection im Wert von 500,- USD kostenlos dazu.

Das VMR Plugin, das für die verschiedenen Emulationen benutzt wird, läuft unter Mac OS X (ab 10.7) und Windows (ab 7) und unterstützt die Formate AAX, VST2, VST3 und AU.

Links: Slate Digital VMS Vergleichstest