SoundRadix SurferEQ2

SoundRadix veröffentlicht SurferEQ2.

Als Kreativwaffe präsentiert SoundRadix das Update des Equalizer-Plugins SurferEQ, das in Version 2 mit einer sehr ansprechenden Bedienoberfläche erscheint.

Zu den wichtigsten Neuerungen zählt unter anderem die Tonhöhenerkennung in Echtzeit, mit dem sich die Tonhöhe des Gesangs oder des Instruments anpassen lässt, indem man alle der sieben Frequenzbänder auf den Surf-Modus einstellt. Dadurch bewegen sich die ausgewählten Bänder zur jeweiligen Frequenz der Musik. Die Zeit des „Surfens“ kann zudem reguliert werden.

Über den Sidechain-Eingang kann außerdem die Tonhöhe eines externen Signals erkannt werden. Die Spectral Gate-Funktion sorgt für eine Aktivierung des EQs, sobald das Eingangssignal den Threshold überschritten hat und deaktiviert ihn bei einer Pegelunterschreitung. Des Weiteren sind ein Morphing Filter und vier kreative Harmonic Filter zu den bisherigen EQ-Modi High-Pass, Low-Pass, Shelf und Bell hinzugekommen. Ein Spectrum Analyzer und Spectral Level Meter beherbergt das Plugin ebenfalls.

SurferEQ2 wird in den Formaten AAX, RTAS, VST und AU angeboten und kann bis zum 1. Oktober 2016 zum Einführungspreis von 129,- USD erworben werden. Anschließend kostet das mit Mac OS X (ab 10.7) und Windows (ab 7) kompatible Plugin 199,- USD. Zur Aktivierung und Registrierung wird ein iLok-Schlüssel benötigt, eine Demo-Version bietet SoundRadix als Download an.

Links: SoundRadix SurferEQ2