Steven Slate Raven MTX

Steven Slate kündigt das Raven MTX Multi-Touch Production System an.

Steven Slate kündigt in einem Video das Raven MTX Multi-Touch Production System an. Das Raven MTX ist ein Studiotisch mit einem integrierten 46″ LED Multi-Touch Bildschirm mit spezieller Nano Glide Beschichtung.

Ein ebenfall in den Tisch integrierter Monitor Controller sowie eine Meterbridge und Anschlüsse für Mobilgeräte sollen Raven zum optimalen Studiotisch für den „modernen Audio Engineer“ machen.

Der Monitor Controller soll aus zu 100 Prozent digital gesteuerten analogen Schaltkreisen bestehen.

Mir gefällt dieser Ansatz sehr gut, schon der Raven X1 Studiotisch sah sehr interessant aus. Noch sind leider keine Infos zum Preis auf der Slate Digital Website zu finden, dafür aber einige Fotos der Raven MTX eigenen Touchscreen Bedienoberfläche sowie eine allgemeine Beschreibung.

Was haltet ihr von Steven Slate’s Ansatz? Seid ihr ebenso begeistert wie ich?

Update vom 25.10.2012 um 22:36 Uhr: Steven Slate wird den Raven MTX schon dieses Wochenende auf der AES Convention 2012 in San Francisco vorstellen (Stand #938 falls jemand vor Ort sein sollte).

Update vom 26.10.2012 um 8:02 Uhr: Der Multi-Touch Bildschirm vom Raven MTX hat eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten.

Update vom 30.10.2012 um 8:10 Uhr: Steven Slate stellte wie angekündigt den Raven MTX Controller auf der AES 2012 vor. SoundOnSound hat sich den Raven MTX näher angesehen und von Steven Slate vorführen lassen. Raven MTX soll noch Anfang 2013 erhältlich sein.

Update vom 5.11.2012 um 7:49 Uhr: HarmonyCentral hat auf der AES 2012 Steven Slates Entwicklungspartner vor die Kamera bekommen, der den Raven MTX Multi-Touch Controller in der Praxis vorführt und einen besseren Blick auf den Controller gewährt:

Links: Slate Digital Raven MTX

4 Kommentare
  1. Tom
    Tom says:

    Tolles Ding, wenn der Preis bezahlbar bleibt. Für diese Größe ist die Auflösung allerdings etwas mau.

    • Nils
      Nils says:

      Ja, da dürften die Pixel aus normalem Bearbeitunsabstand noch erkennbar sein, eine 2500+ Auflösung wäre besser (ist aber im Fall Multi-Touchscreen wohl erheblich teurer umzusetzen, ein 46″ Multitouchscreen mit nur 1920×1080 aus China ist schon für einige hundert USD im Einkauf zu erstehen). Das Display vom Raven MTX soll aber laut Steven Slate so in den Tisch integriert sein, dass es sich gegen ein besseres Display austauschen lässt.

  2. R.K,
    R.K, says:

    Grundsätzlich ein vielversprechendes Konzept. Ein wenig enttäuschend sind in meinen Augen
    – die „nur-Full-HD-Auflösung“ des Displays
    – die Tatsache, dass das Display nicht matt ist. Wie man beim AES Video schon sieht wird das Displaybild bei heller Beleuchtung unkenntlich und das Display zum Spiegel. Sehr unpraktisch!

    Die analoge Meterbridge, die umfangreiche Monitor-Sektion, die customisable Hotkeys und die grundsätzliche Möglichkeit, seine DAW per Finger zu bedienen sind natürlich die herausragenden Features!

Kommentare sind deaktiviert.