Exponential Audio Stratus und Symphony

Stratus und Symphony – Neue Surround-Reverbplugins von Exponential Audio.

Exponential Audio, bekannt für ihre Mehrkanal-Halleffektgeräte, wagt mit den innovativen Surround-Plugins Stratus und Symphony den Weg in neue Dimensionen.

In den Basisversionen stehen bis zu 7.1 Mehrkanal-Umgebungen zur Verfügung. Es werden jedoch in erweiterter Form auch die 3D-Audio Lösungen Atmos und 22.2 unterstützt. Der integrierte Equalizer, der auf der Architektur von Nimbus und R4 (wir berichteten) aufbaut, wurde für Stratus und Symphony erweitert. Das gilt auch für die Dynamiksektion.

Beim Reverb-Prozessor lassen sich Frühreflektionen, Nachhall, Attack und die Balance des Halls separat regeln. Jeder der Hallkanäle agiert ohne Färbung und Veränderung der Stereobreite bei Mono- und Stereosignalen. Das Pre-Delay und das Reverb-Delay lassen sich optional zum Tempo steuern.

Erfreulich ist zudem, dass der Anwender nicht nur Monosignale in das Plugin einspeisen kann, um sie im Surround-Ton auszugeben, vielmehr lässt sich auch Surround-Reverb aus einem Left/Center/Right-Stem generieren. Auf den sofortigen Einsatz warten über 1500 Presets.

Wer mit 3D-Audio Umgebungen wie beispielsweise Atmos, Auro, DTS-X, Imax und NHK 22.2 arbeitet sollte beachten, dass diese Funktionen nur Nuendo- und Pro-Tools-Nutzern zur Verfügung stehen. Die Basisfunktionen sollen sich jedoch in jeder gängigen VST- und AU-kompatiblen DAW einsetzen lassen.

Beide Plugins, die sich durch ihre geringe CPU-Last hervorheben sollen, sind lauffähig mit den Betriebssystemen Mac OS X (ab 10.8) und Windows (ab 7). Die Plugins sollen Ende November 2017 erhältlich sein. Eine Preisangabe steht noch aus. Zur Nutzung wird ein iLok-Dongle erforderlich sein. Zu Testzwecken werden Demoversionen bereitgestellt.

Links: Exponential Audio Stratus und Symphony

0 Kommentare

Dein Kommentar

Du möchtest etwas dazu sagen?
Wir sind gespannt auf deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.