Deadmaus im Studio

Studiobesuch bei Deadmau5.

Das Technik-Forum Linus Tech Tips hat dem erfolgreichen Produzenten und DJ Deadmau5 einen Besuch in seinem heimischen Studio abgestattet, und dabei ein überaus beeindruckendes Video des opulenten Studio-Equipments des Künstlers aufgezeichnet.

Herausragend ist vor allem das Mixingstudio, das, abgesehen von Dolby selbst, zu den wenigen Studios gehört, das mit einem Dolby-Atmos-Soundsystem ausgestattet ist. Im Zentrum steht eine analoge Neve-Konsole im Wert von rund 500.000 USD, die eine Patchbay für rund 800 Anschlüsse bietet.

Dutzende Synthesizer gepaart mit einer Wand eines Modular-Systems machen den Raum zu einem Traum aller Studio-Enthusiasten. Deadmau5 nutzt das Modular-System um feine Nuancen des analogen Klangcharakters auszuarbeiten. Manche der Keyboard-Legenden wie beispielsweise der Juno 106-Synthesizer konnte der Künstler zum Schnäppchenpreis von 20,- USD erwerben, dem sonst ein Wert von ca 1500,- USD zugrunde liegt.

Doch damit nicht genug. In der unteren Ebene des Hauses verbirgt sich ein Serverraum in dem die visuellen Modelle seiner Shows entwickelt und gerendert werden. Ein riesiger Microsoft Touchscreen, von dem es weltweit nur vier Stück gibt, rundet das exorbitante Studio von Deadmau5 ab.

Links: Studiobesuch bei Deadmau5

0 Kommentare

Dein Kommentar

Du möchtest etwas dazu sagen?
Wir sind gespannt auf deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.