Synthblitz Audio Demon 80

Synthblitz Audio veröffentlicht neuen Multiband-Kompressor Demon 80.

Als neues Multiband-Kompressor Plugin präsentiert Synthblitz Audio den sehr authentisch gestalteten Demon 80.

Der Echtzeit-Prozessor schickt das eingehende Signal zunächst durch eine Rauschunterdrückung und eine automatische Dynamiksteuerung, um die Transienten und Peaks besser zu betonen. Anschließend wird das Signal in drei Bänder aufgeteilt, sodass eine Komprimierung für jedes der drei Bänder (von -12 dB bis +24 dB) selektiv durchgeführt werden kann. Das Stummschalten einzelner Bänder ist ebenfalls möglich. Außerdem ist ein Pre-Amp integriert. Für externes und internes Sidechaining ist das Mixdowntool ebenfalls zu gebrauchen.

Der virtuelle Dynamikprozessor unterstützt Auflösungen bis zu 192 kHz und deckt ein Frequenzspektrum von 30 Hz bis 20 kHz ab. Über die zwei VU-Meter lässt sich auf den LEDs die Pegelreduktion, das Eingangs- oder Ausgangssignal anzeigen. Durch Deaktivierung der „Digital“-Funktion kann man den Demon 80 auch als analogen Hardware-Emulator einsetzen, um über die Sättigungsfunktions analoge Verzerrung zu erzeugen.

Demon 80 kann ab sofort für 24,99 EUR erworben werden. Das nur unter Windows lauffähige Plugin wird im VST-Format angeboten. Vorab kann eine kostenlose Demoversion heruntergeladen werden.

Links: Synthblitz Audio Demon 80