Tascam iXR

Tascam stellt das iXR Audio-Interface für den mobilen Einsatz vor.

Auf der Musikmesse 2016 stellte Tascam das iXR Audio-Interface vor. Das iXR in kompakter schlanker Bauweise im Aluminiumgehäuse ist vor allem für Recording-Zwecke mit iOS optimiert, Android-Nutzer sind derzeit noch ausgeschlossen. Das Audio-Interface ist aber auch mit Windows und Mac OSX oder auch im eigenständigen Betrieb nutzbar. Das Tascam iXR unterstützt qualitativ hochwertige (mobile) Recording-Sessions mit einer Auflösung von bis zu 24 Bit und 96 kHz.

Das Tascam iXR verfügt über zwei analoge Eingänge als XLR-Klinken-Comboanschluss und zwei Klinken-Ausgänge sowie einen MIDI IN- / Out und zwei USB-Buchsen. Die flexibel nutzbaren Eingänge können für Mikrofone, Line-Signale und hochohmige Instrumente eingesetzt werden.

Dank der hohen Eingangsempfindlichkeit soll eine pegelgerechte Aussteuerung von schwächeren dynamischen Mikros kein Problem darstellen. Der Pegel für den Line- und Kopfhörerausgang ist jeweils separat justierbar. Wahlweise lässt sich das Ausgangssignal nur in Mono- oder Stereo abhören und sich entscheiden, ob über das Interface nur digitale Ausgänge oder digitale Ausgänge mit den analogen Eingängen zu hören sein sollen.

Die Energiezufuhr erfolgt entweder per klassischem Stromnetzteil oder via USB. Eine integrierte Energiespar-Funktion ist im Tascam iXR ebenfalls vorhanden. Dem Tascam iXR liegen Cubase LE und die App Cubasis LE bei.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Tascam iXR beträgt 149,- EUR. Es unterstützt die Betriebssysteme Mac OSX (ab 10.8.4), Windows (ab 7) sowie iOS (ab 7) und wird voraussichtlich ab Juni 2016 erhältlich sein.

Im folgenden Video wird das Tascam iXR von Non Eric von MusoTalk.de auf der Musikmesse vorgestellt (Achtung: Ton nur auf dem linken Kanal):

Links: Tascam iXR