Behringer X32 Testbericht

Testbericht: Behringer X32 Mischpult (Video) – Teil 2.

Nick von Sonicstate hat den zweiten und entscheidenden Teil seines Testberichts vom Behringer X32 Mischpult veröffentlicht.

Den ersten Teil, in dem Nick die Hardware des X32 vorstellt, findet ihr hier.

Für den zweiten Teil hat sich Nick viel Zeit genommen und das Pult ausgiebig getestet. Sein Fazit: Behringer hat es mit dem X32 geschafft ein überzeugendes Mischpult zu entwickeln, das in der Lage ist den Ruf von Behringer nachhaltig zu verbessern.

Ich hätte erwartet, dass die X32 Software noch in einem unausgereifteren Zustand sei, in dem Nick sich über Abstürze oder Fehlverhalten beschwert. Aber keine Fehler, keine Abstürze, Nick sagt sogar er sei „blown away“ vom X32 Mischpult.

Ein paar Schwachstellen nennt Nick aber doch. Wirklich dramatisch scheint nur die fehlende Möglichkeit zu sein, eine externe Wordclock anzuschließen um das Pult mit weiterer Hardware zu synchronisieren. Behringer hat im Gespräch mit Nick aber bereits eine Wordclock Erweiterungskarte in Aussicht gestellt, leider ohne ein geplantes Veröffentlichungsdatum nennen zu können.

Die Beschränkung auf Aufnahmen in max. 48 kHz und 24 Bit sollte insbesondere im Live-Betrieb für jeden zu verkraften sein, und die fehlende Unterstützung von Copy/Paste und für das Pairing von Kanälen lassen sich wie der fehlende Reset-Button vom Equalizer durch Software-Updates beheben.

Das Behringer X32 wird voraussichtlich noch Ende August/Anfang September für 2699,- EUR in Deutschland erhältlich sein.

Links: Behringer X32, Sonicstate.com

1 Antwort
  1. bfp Hawkeye
    bfp Hawkeye says:

    Also ich habe das ding jetzt im Studio und habe mich einfach blenden lassen. Das typische Nett gemeint aber in der ausführung gescheitert, tritt besonders auf wenn mann die AUX Send Regler sucht die schlicht vergessen wurden. Die behaubtung das alles Frei belegbar und alle Routing möglichkeiten offen stehen sit schlichtweg GELOGEN. Das Talkback klingt nach Blechdose und dort ist auch der Behringer typische Rauschgegerator unter gebracht.

Kommentare sind deaktiviert.