Chris Baseford

Tricks zur Drum-Bearbeitung im Video-Tutorial mit Chris Baseford.

Ein Drumset gut aufzunehmen ist eine Herausforderung. Nicht weniger anspruchsvoll ist aber auch die Editierung der recordeten Spuren. Der Audio Engineer und Produzent Chris Baseford verrät in diesem kurzen Tutorial, welche kleinen Tricks er bei der Bearbeitung anwendet.

Häufig werden Spuren aus mehreren Takes zusammengeschnitten und dabei ist es fast unmöglich, dass zum Beispiel alle Transienten einer Kick-Drum synchron liegen. Um direkt hintereinander liegende Transienten zu vermeiden nutzt Baseford gern Füllmaterial der Raummikrofone und schneidet dieses an die Stelle des ersten Transienten. Alternativ sucht er nach einem passenden Stück in der Ausgangsspur. Der erste störende Transient wird somit kaschiert. Unabdingbar ist hierbei das Faden der Regionen, da es sonst zu Knacksern kommen kann.

Ziel der Editierung ist es natürlich, dass die Drumspuren im Solo-Mode ohne zu stocken durchlaufen. Baseford zeigt in diesem kurzen Video ein paar essentielle Tricks, die sich in jeder DAW anwenden lassen.

Links: Chris Baseford