Tutorial: Native Instruments Studio Drummer (Komplete 8)

Native Instruments beschreibt das in Komplete 8 enthaltene Plugin „Studio Drummer“ selbst als „perfekter Software-Schlagzeuger, der Ihnen im Handumdrehen absolut realistisch klingende, akustische Drum-Tracks liefert“. Im Demovideo von Native Instruments auf der Studio Drummer Produktseite (siehe Links) kann man das auf Kontakt 5 basierende Instrument leider nicht in Aktion sehen.

Matt Cellitti, bekennender Native Instruments Fan, stellt in diesem Tutorial die Funktionsweise und die in Studio Drummer nutzbaren Effekte vor.

Studio Drummer enthält mehr als 3300 Groovepatterns, die sich per Drag & Drop als MIDI Clips/Regionen in die DAW ziehen lassen. Die insgesamt 17 GB Samples in 24 Bit / 44.1 kHz wurden in den Berliner Teldex Studios aufgezeichnet und zeugen von bis zu 25 Velocity Stufen.

Enthalten sind 3 Drumkits von Pearl (Stadion), Yamaha (Session) und Sonor (Garage), die mit zusätzlichen Intstumenten weiterer namhafter Hersteller bestückt wurden. Die Trommeln wurden mit mehreren Mikrofonen aufgezeichnet, die in der Mixer Sektion in der Lautstärke angepasst werden können. Eine komplette Mikrofonliste findet ihr in den Links.

Studio Drummer enthält einige die Effekte G-EQ und Solid Bus Comp aus der Solid Mix Series, außerdem die Effekte Tape Saturator und Transient Master. Ebenfalls zur Verfügung steht der Convolution Reverb, der 30 verschiedene Räume (Impulsantworten) zur Auswahl bietet.

NI Studio Drummer Screenshot

Studio Drummer bietet Mappings für die Nutzung der enthaltenen Samples in Superior Drummer, BFD, Addictive Drums, iMap und General MIDI. Die Vollversion kostet 149,- EUR und ist auch in Komplete 8 enthalten.

Was kann Studio Drummer, was andere Drum Plugins nicht können?

Ich konnte keine Funktionen in Studio Drummer entdecken, die nicht auch mit Superior Drummer, BFD & Co möglich sind. Wer also bereits eines der entsprechend gut ausgestatteten Drum Plugin nutzt, kann es beruhigt weiter nutzen. Wer allerdings noch kein Drum Plugin besitzt, für den macht Studio Drummer das Komplete 8 Plugin Paket umso interessanter. Denn auch wenn Studio Drummer keine wirklich neuen Ideen umsetzt, so lässt das Plugin auch keine Funktion vermissen. Und um Matt Cellitti zu zitieren: Studio Drummer macht Komplete 8 kompletter. Recht hat er.

Matt Cellitti hat bereits Tutorial Videos zu Kontakt 5 und Guitar Rig 5 veröffentlicht, in denen er auf die neuen Funktionen der ebenfalls in Komplete 8 enthaltenen Plugins eingeht. Das Tutorial findet ihr hier.

Links: N.I. Studio Drummer, Studio Drummer Mikrofonliste, N.I. Komplete 8, Komplete 8 Ultimate bei Just Music

4 Kommentare
  1. Studio Drummer
    Studio Drummer says:

    Hi Nils!

    Danke für den Bericht! Hatte auch schon überlegt, es mit zu holen, obwohl ich selbst Drummer bin. Leider habe ich in keiner Rezension bisher gefunden, ob es sich auch zum Triggern eignet – zum Beispiel live, wie es Drumagog Platinum kann.
    Weißt Du da mehr?

    Grüße,
    Keno

    • Nils
      Nils says:

      Hallo Keno,

      das geht, laut Native Instruments kein Problem: „Und wenn Sie selbst Schlagzeuger sind, dann schließen Sie einfach Ihre E-Drums an und spielen Sie selbst!“

  2. Studio Drummer
    Studio Drummer says:

    Danke Nils!

    Das würde ich gern mal testen! Ich schaue mal nach einer Gelegenheit. Bei Battery gab es für die Livezwecke eigentlich immer etwas zu große Latenzen, aber wenn bei StudioDrummer daran gearbeitet wurde, diese zu verkleinern, dann wäre es eine Kaufoption. Ich weiß, ich haette schon längst selbst nachschauen können, aber weißt Du, ob StudioDrummer auch eine sogenannte Replacement Funktion hat?

    • Nils
      Nils says:

      Nein, sorry, da musst du dich an Native Instruments wenden. Als ich schrieb „das geht“ verließ ich mich übrigens auf die Aussage von Native Instruments, ich selber habe keine Live Drum Trigger Software Erfahrungen.

Kommentare sind deaktiviert.