menuBUS Pro 2

Update für Menüleisten-App menuBUS Pro V2 veröffentlicht.

Der Entwickler Nathan Tiddy von menuBUS hat mit menuBUS Pro V2 eine neue Version seiner Menüleisten-App verkündet. Für das Update wurde zwar auch die Bedienoberfläche verbessert, doch vornehmlich soll unter der Haube geschraubt worden sein, sodass Glitches und Artefakte der Vergangenheit angehören sollen. MenuBUS Pro V2 soll deutlich stabiler laufen als die Vorgänger-Version.

Mit menuBUS Pro ist es möglich ein Audiosignal durch insertierte Plugins in Echtzeit zu bearbeiten. Die geladenen Plugins können nicht nur in der Reihenfolge variiert werden, dank des Audio-Splitters lassen sich Signale auch an Kopfhörer oder Lautsprecher aufsplitten. Praktisch ist, dass man bei unbegrenzter Plugin-Slotanzahl für die jeweilige Soundquelle Presets abspeichern kann.

Sollte im eigenen Plugin-Ordner kein Tool zur Bearbeitung des Mitte-Seitensignals vorhanden sein, dann kann man mit menuBUS Pro seine Plugins in einen M/S- Wrapper packen und das Audiosignal en- oder decodieren.

menuBUS Pro V2 steht ab sofort für 55,- USD zuzüglich MwSt. im Onlineshop von Nathan Tiddy zum Download bereit. Es wird aber auch eine funktionsbeschränkte kostenlose Version angeboten. Bislang ist die Anwendung nur unter dem Betriebssystem Mac OS X (ab 10.9) lauffähig.

Links: menuBUS Pro V2