Glen Darcey von Arturia

Video-Interview: Glen Darcey von Arturia.

Sonicstate hat auf der NAMM 2017 Glen Darcey, den leitenden Designer von Arturia, für ein Videointerview gewinnen können. In dem Clip berichtet er von seinen Anfängen als Saxofonspieler in Boston in seiner Jugend, ehe er über einen Freund und eine Schallplatte von Jean Michel Jarre auf die faszinierende Welt der Synthesizer stieß.

Mittlerweile ist er einer der erfolgreichen Entwickler der Arturia Brute-Serie, zu der MiniBrute, MicroBrute, DrumBrute und der wuchtige Synthriese MatrixBrute zählen.

Im Interview beschreibt er, wie bei der Entwicklung Prioritäten gesetzt werden müssen, welche Features absolut essentiell sind und für den Anwender immer griffbereit sein müssen, und welche Funktionen in Submenüs untergebracht werden können. Viele Funktionen, die anfangs auf der Wunschliste der Entwickler stehen, werden am Ende sogar gänzlich weggelassen.

Bei seiner früheren Tätigkeit für Roland war Glen Darcey überwiegend für Produkttests zuständig. Später arbeitete er für AKAI und war aktiv an der Entwicklung des Controllers MPD24 beteiligt. Aber auch im Bereich der Video-Postproduktion war er für das Sounddesign von Cartoonfilme zuständig.

Links: Meet the makers: Glen Darcey von Arturia