Waves Scheps Parallel Particles

Waves veröffentlicht Scheps Parallel Particles.

Waves hat in Kooperation mit dem Mixing-Engineer Andrew Scheps, bekannt für seine Zusammenarbeit mit den Red Hot Chili Peppers, Metallica, Adele und Jay-Z und vielen weiteren bekannten Künstlern, das Parallel Particles Plugin veröffentlicht.

Bei Parallel Particles handelt sich um ein parallel arbeitendes Tone-Shaping-Plugin, das über vier verschiedene Parameter den Sound von Andrew Scheps‘ Mixen auf die eigenen übertragen soll. Hinter den Reglern für „Thick“ und „Bite“ verbergen sich unterschiedliche Kompressionsalgorithmen und EQ-Einstellungen sowie Sättigungseffekte.

„Sub“ und „Air“ bearbeiten Low-End und Höhen über verschiedene Prozesse. Unter anderem handelt es sich bei „Air“ um einen Exciter, bei „Sub“ um über Resonanz erzeugte tiefe Frequenzen. Das Plugin soll die vier wichtigsten Parameter in Scheps‘ Mixen abdecken und für fast jedes Ausgangsmaterial verwendbar sein.

Scheps Parallel Particles ist für Windows (ab 7 SP1) und Mac OS X (ab 10.9.5 , 10.8.5 nur für ProTools 10) in den Formaten AAX, RTAS, VST2, VST3 und AU verfügbar. Momentan ist das Plugin zum Einführungspreis von 59,- USD zu haben. Der reguläre Preis wird später 129,- USD betragen.

Links: Waves Scheps Parallel Particles, Andrew Scheps