Wavesfactory Spectre

Wavesfactory kündigt Enhancer-Plugin Spectre an.

Wavesfactory hat im Gearslutz-Forum einen Prototypen des Mixing- und Masteringsplugins Spectre angekündigt. Die Entwickler wollen dazu für das Enhancer-Plugin Feedback von den Anwendern einholen.

Das optisch sehr schön gestaltete Plugin wirkt zunächst wie ein gewöhnlicher Equalizer, bietet jedoch mehr als das. In Spectre sind fünf Bänder integriert, ein Lowshelf, drei Peak-Filter und ein Highshelf.

Wavesfactory Spectre

Des Weiteren kann man zwischen sieben nicht-linearen Sättigungs-Algorithmen wählen. Dazu zählen Tube, Solid State, Diode, Tape, Class A, Bit Reducer, Digital und Clean (ohne Sättigung). Für die Intensität der Sättigung stehen die drei Modi Subtle, Medium und Aggressive zur Auswahl.

Mit Spectre lassen sich sowohl die Signale links und rechts als Stereo oder auch als Mitte-/Seitensignal bearbeiten. Momentan ist weder ein Auslieferungsdatum noch eine Preisangabe bekannt. Auch detaillierte Spezifikationsangaben stehen noch aus.

Links: Wavesfactory Spectre